Chromstahl beizen

 

Das Beizen von Chromstahl ist erforderlich, um Verfärbungen an Schweissnähten oder starke Verzunderungen, zum Beispiel vom Laserschneiden, zu entfernen.

Da an diesen Stellen der Korrosionsschutz beeinträchtigt ist, wird mittels eines Tauchbades, das Salpetersäure und Flusssäure enthält, die fehlerhafte Schicht abgetragen.

Gebeizte Oberflächen sind matt und anfällig auf Schmutz und Fingerabdrücke.

Dem Beizen kann ein nachträgliches Elektropolieren folgen, um die matte und schmutzempfindliche Oberfläche zu verbessern.

Durch das Beizen wird die ursprüngliche Korrosionsbeständigkeit wieder hergestellt.